Szenerien zum Rudern voriges Bild nächstes Bild

30.01.17

Pfälzisches Sportmuseum erhält über 500 Exponate von Hans Gelbert

Es ist ein weiterer Meilenstein in der noch jungen Geschichte des Pfälzischen Sportmuseums in Hauenstein: Am 25. Januar übergaben die Gebrüder Hans und Kurt Gelbert dem Pfälzischen Sportmuseum in Hauenstein die mit über 500 Dokumenten und Exponaten sehr umfangreiche und äußerst wertvolle Sammlung ihres Vaters Hans Gelbert (1905-1988). Der Ludwigshafener Ruderer war 1932 als Ersatzmann für den Achter Teilnehmer der Olympischen Spiele in Los Angeles.

Nach der Stiftung der über 200 Exponate umfassenden Privatsammlung des Sportschützenarchivars Reinhold Wolf aus Kaiserslautern an das Pfälzische Sportmuseum in Hauenstein im Jahr 2016 wurde dem Sportbund Pfalz als Träger der Einrichtung nun ein weiterer sporthistorischer Schatz übergeben: Die komplette Sammlung der Gebrüder Hans Gelbert (Ludwigshafen) und Dr. Kurt Gelbert (Bad Dürkheim), die mit über 500 Exponaten die Rudererfolge ihres Vaters Hans Gelbert - in den 1920er und 30er Jahren Mitglied des Ludwigshafener Rudervereins - dokumentiert. Der Schwerpunkt der Sammlung liegt beim Thema Olympia 1932: es sind Schriftstücke, Zeitungsartikel, Reiseunterlagen, Programmhefte und zahlreiche andere Dokumente sowie Fotos und Objekte, die Gelbert als Olympiateilnehmer in Los Angeles sammelte. Glanzstücke und Eyecatcher der Sammlung sind sicherlich die beiden Olympischen Trainingsanzüge von 1932, der große Übersee-Reisekoffer, die Olympia-Teilnehmermedaille sowie der Olympiaausweis und natürlich die beiden Glasdiakästen mit je 52 Aufnahmen von der Olympiateilnahme und die dazugehörigen Fotobücher.

2rudmu12
Bild (von links nach rechts): Asmus Kaufmann (Leiter des Pfälzischen Sportmuseums), Dr. Kurt Gelbert (Sohn von Hans Gelbert), Dieter Noppenberger (Präsident des Pfälzischen Sportbundes), Reiner Flörsch (LRV, Buchautor „Ausgerechnet ich“)

Ein Wegbereiter für diese Kooperation war der Archivar des Ludwigshafener Rudervereins Reiner Flörsch (Böhl-Iggelheim), der dem Sportbund Pfalz im Jahr 2012 im Rahmen der Sonderausstellung „Olympia und die Pfälzer“ den Kontakt zu den Gebrüdern Gelbert herstellte. Es folgte nach der erfolgreichen Olympia-Ausstellung 2012 die Veröffentlichung des Buches „Ausgerechnet ich! - Der Ruderer Hans Gelbert aus Ludwigshafen und die Olympischen Spiele 1932“, das der Sportbund Pfalz im Eigenverlag herausgab. Die Publikation zeichnet die Teilnahme Gelberts an den Olympischen Spielen nach und beschreibt die lange Reise nach Los Angeles und zurück. Gelbert dokumentierte die fast siebenwöchige Reise nach Amerika nahezu lückenlos mit der eigenen Kamera und sammelte auf der Reise fast jedes Dokument als eine Art Souvenir. Mit der Übergabe der Sammlung an das Pfälzische Sportmuseum und der Unterzeichnung des Schenkungsvertrages findet die Kooperation zwischen allen Beteiligten nun einen abschließenden Höhepunkt.

Termine

Sa, 16.12. | 19.30 Uhr
Weihnachtsfeier mit
Jubilarehrung
Ristorante Della Bona

So, 24.12.
Weihnachtskicken

Links

Weitere Neuigkeiten rund um den LRV gibt es auch hier:

Facebook

Instagram